Was bedeutet Grundrechtsmündigkeit?

Grundrechtsmündigkeit bedeutet die Fähigkeit, sich persönlich auf ein Grundrecht berufen zu können. Diese ist in erster Linie vom Alter abhängig, wobei es aber keine festen Altersgrenzen gibt. Vielmehr geht es darum, ob die Einsichtsfähigkeit des Grundrechtsträgers bereits so weit entwickelt ist, dass er die Bedeutung des Grundrechts erkennt.