Staatsangehörigkeit (Art. 16 Abs. 1 GG)

Wo steht das Ausbürgerungsverbot im Grundgesetz?

Art. 16 Abs. 1 Satz 1 GG sagt:

Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden.

Deutsche Bürger sind durch das Grundgesetz gegen Ausbürgerung geschützt.
Deutsche Bürger sind durch das Grundgesetz gegen Ausbürgerung geschützt.
Damit sind politische Ausbürgerungen, wie sie in totalitären Staaten vorkommen, im Verfassungssystem des Grundgesetzes nicht erlaubt. Ein Verlust der Staatsangehörigkeit kann nur aufgrund eines allgemeinen und an sachliche Tatbestandsvoraussetzungen anknüpfendes Gesetzes geschehen.

Mehr Informationen:

Bitte bewerten Sie diese Seite.
[Stimmen: 0 Wertung: 0]