Versammlungsfreiheit (Art. 8 GG)

Wo steht das Versammlungsrecht im Grundgesetz?

Art. 8 Abs. 1 sagt:

Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

Demonstrationen sind der Paradefall für eine Nutzung der Versammlungsfreiheit.
Demonstrationen sind der Paradefall für eine Nutzung der Versammlungsfreiheit.
Damit handelt es sich um ein sogenanntes Deutschen-Grundrecht, das nur Staatsbürgern zusteht. In der Praxis ist dies aber ohne besondere Bedeutung, da die Versammlungsgesetze auch Ausländern das Recht zugestehen. Gemäß Abs. 2 können Versammlungen unter freiem Himmel (also auf öffentlichen Plätzen) gesetzlich geregelt werden; die Versammlungsgesetz der Länder sehen auch alle eine Anmeldungspflicht und verschiedene Regularien vor.

Mehr Informationen:

Bitte bewerten Sie diese Seite.
[Stimmen: 4 Wertung: 4.8]